Suche
  • RivieraZeit editorial

Schlag auf Schlag unterm Hammer: "Modi", "Karl" und der "Schwarzmaler"

Es geht mal wieder Schlag auf Schlag: Am heutigen 1. Dezember kommt im Auktionshaus Nizza Riviera (Hôtel des Ventes Nice Riviera) eine Zeichnung von Amedeo Modigliani (1884-1920) unter den Hammer. Am 3. Dezember versteigert Sotheby’s in Monaco Lagerfelds Hausrat. Artcurial will am 7. Dezember in Paris ein kleines Ölgemälde von Pierre Soulages an den Mann bringen. Soulages war eng befreundet mit dem münsterländischen Fotografen Fritz Pitz, dem zahlreiche Meister der Klassischen Moderne Modell gesessen hatten.


Amedeo Modigliani (r.) und sein Freund Paul Guillaume im Jahr 1917 in Nizza. Foto : Attribution 2.0 Generic (CC BY 2.0) - Paul Guillaume et Amedeo Modigliani (musée de l'Orangerie, Paris) Paul Guillaume et Amedeo Modigliani à Nice, 1917, Photographie (auteur inconnu), Musée de l'Orangerie, www.musee-orangerie.fr/homes/home_id24803_u1l2.htm - Repro : Jean-Pierre Dalbéra

Von "Modi" ist ein Porträt zu haben, das er 1915 von Maurice de Vlaminck mit Bleistift auf Papier gezeichnet hatte. Es trägt die Widmung "Vlaminck capitaine de navire" und soll mindestens 20.000 Euro kosten. Modigliani hatte sich 1918 in Nizza niedergelassen und zunächst in einem kleinen Hotel an der Rue de France gewohnt. Es gefiel ihm in der ursprünglich italienischen Stadt, weil ihn Nizza stark an sein Heimatland erinnerte. In der Altstadt, in der er sich gern aufhielt, traf er zudem viele alte Freunde wie Blaise Cendrars, den Maler Survage, den Kaufmann Paul Guillaume. Es ging ihm gut, und das Ambiente förderte seine Kreativität. Seine Bilder wurden farbiger. Ocker spielte eine immer größere Rolle. Auch rosa, blau, grün und aprikose kamen ihm immer häufiger auf die Palette.


An der Côte d’Azur malte Modigliani nach heutigem Wissensstand rund 70 Gemälde, darunter sein einziges Selbstporträt. Seine Gefährtin Jeanne Hebuterne bekam im November 1918 im Hospital Saint-Roch ein Töchterchen – Giovanna. Und bis 1919 pendelte der Maler ständig zwischen Cagnes-sur-Mer, wo er wohnte, und Nizza hin und her, um sie zu besuchen.


Erst im Mai kehrte das Paar wieder nach Paris zurück, wo er ein paar Monate später starb – mit 35 Jahren, an Tuberkulose. Seine Frau, im achten Monat schwanger, starb am Tag nach seiner Beerdigung.


Lagerfelds Silberlöffel


Die Medien amüsieren sich schon seit Tagen über den zum Verkauf stehenden Hausrat des 2019 verstorbenen Modeschöpfers Karl Lagerfeld. Bald seien in Monte-Carlo "Rolls-Royces und andere Staubfänger" für wahrscheinlich großes Geld zu haben, heiß es schon im Vorfeld der Auktion. Aber wieso eigentlich in Monaco – und der Rest erst zwei Wochen später in der Hauptstadt des Hexagons? Eingeweihte wissen das: Der Hamburger liebte das Fürstentum, wo er auch eine noble résidence secondaire besaß, und galt als Intimfreund der Fürstenfamilie Grimaldi. 2011 gehörte er zu den ausgewählten Gästen bei der Hochzeit des Prinzenpaares.


Laut Sotheby’s werden rund eintausend Objekte, darunter Silberlöffel und Tischdecken sowie Klassiker des Art Deco angeboten, wofür die Ikone der Pop-Kultur besonders schwärmte. Darunter viele Möbel von berühmten Designern der Epoche wie Louis Süe und André Mare. Vieles stammt aus Lagerfelds Villa de Louveciennes und seinen Immobilien in Monte-Carlo und Biarritz. Allein das Aluminium-Sofa "Zenith" aus seinem Pariser Appartement soll zwischen 40.000 und 80.000 Euro einbringen, nicht zu vergessen ein paar Kissen seiner weltberühmten Katze Choupette...


Werk des Schwarzmalers


Soulages, der in Kürze seinen 102. Geburtstag feiern kann, gilt als berühmtester noch lebender französischer Maler seiner Ära. Das von Artcurial angebotene Bild trägt keinen Namen, sondern wird rein technisch als "Peinture 72x57 cm, 9-4-94" beschrieben. Der Schätzpreis wird mit 600.000 bis 800.000 Euro angegeben.


Soulages gilt als Großmeister der Abstraktion. Er erfand "l’outrenoir" oder "noir-lumière" und muss sich daher den Beinamen "Schwarzmaler" gefallen lassen.


R. Liffers



90 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen